x

Erhalten Sie den Überblick über Ihre Pflichten!

Ihnen als Unternehmerin oder Unternehmer sind viele Vorschriften bekannt. Aber was Sie bezüglich Arbeitsschutz konkret tun müssen, ist Ihnen unklar.
Finden Sie mit unserem Tool die für Sie relevanten Pflichten heraus und nutzen Sie Ihre individuell erstellte Aktionsliste, um gute Vorkehrungen zu treffen.

Schnell, individuell und anonym

Hier sind Sie völlig anonym!

Wir möchten, dass Sie unser Angebot unkompliziert und ohne Bedenken nutzen können.

Im PFLICHTENKOMPASS machen Sie keine personenbezogenen Eingaben. Die eingegebenen Daten werden also nicht mit Ihnen oder Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht. Sobald Sie diese Webseite schließen, werden alle eingegebenen Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

0 / 29 Fragen

Ihre Aktionsliste wird erstellt

Schritt 2: Führen Sie Ihren Unternehmens-Check durch

Ihre individuellen Pflicht-Themen

Arbeitsumgebung5 Fragen

Elektrische Geräte4 Fragen

Ergonomische Ausstattung4 Fragen

Notfall4 Fragen

Psychische Einflussfaktoren5 Fragen

Reinigungs- und Hygienemittel3 Fragen

Mobile Arbeit4 Fragen

Arbeitsumgebung:

Angenehme Akustik und Geräuschkulisse

Lärm stört konzentrierte Arbeit und kann sowohl psychisch als auch körperlich zu starken Belastungen führen. Ich habe dafür gesorgt, dass zu laute Hintergrundgeräusche am Arbeitsplatz vermieden werden (kein Küchenlärm, keine störenden Geräte in der Arbeitsumgebung etc.).

Gutes Raumklima schaffen

Ein behagliches Klima im Büro erzeugt Wohlbefinden. Ich habe dafür gesorgt, die Leistungsfähigkeit aller durch richtiges Lüften und eine angenehme Temperatur zu erhalten.

Richtige Beleuchtung

Schlechte Lichtverhältnisse können zu Augenproblemen und Ermüdung führen. Wir haben auf eine gute Ausleuchtung an allen Arbeitsplätzen geachtet.

Gestaltung des Büroraumes

Ausreichend Platz führt zu Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. In unserem Unternehmen haben alle genügend Freiraum am Arbeitsplatz, um ihre Arbeit vernünftig erledigen zu können.

Sichere Arbeitsstätte

Stürzen und Stolpern ist die häufigste Unfallart im Büro. Deshalb sollten die Fußböden ohne Schäden, ausreichend rutschhemmend und trocken sein (bei schlechtem Wetter sollte eine Fußmatte am Eingang liegen).

Elektrische Geräte:

Achten auf die richtige Auswahl

Ich habe Geräte ausgewählt, die für die dauerhafte gewerbliche Nutzung in meinem Unternehmen geeignet sind. (Im Gegensatz zu normalen Haushalts- oder Heimwerkergeräten).

Betriebsanweisung für richtige Nutzung

Ich habe im Rahmen einer Betriebsanweisung festgelegt, wie und für welchen Zweck Geräte genutzt werden müssen, um Verletzungen durch Fehlverhalten zu verhindern.

Unterweisung der Beschäftigten

Ich habe alle in der richtigen Benutzung der Geräte geschult, um Unfälle durch Unwissen zu vermeiden.

Sicherer Betrieb bei täglichem Gebrauch

Ich sorge dafür, dass alle Geräte im Büro regelmäßig auf Abnutzung und Beschädigungen überprüft werden, um Verletzungen und Unfällen vorzubeugen (z.B. Stromschlag oder Schnittverletzungen).

Ergonomische Ausstattung:

Einrichtung des Arbeitsplatzes

Ich habe jeden Arbeitsplatz so ausgestattet, dass die volle Leistungsfähigkeit aller Beschäftigten möglich ist – denn bei der Anschaffung von Bildschirm, Maus, Tastatur und Telefon achten wir auf Ergonomie.

Sicheres Mobiliar

Alle Beschäftigten haben sicheres und funktionales Mobiliar (Schreibtische, Bürostühle etc.), das den ergonomischen Ansprüchen meiner Beschäftigten entspricht, um z.B. Ausfälle durch Rückenbeschwerden zu verhindern.

Unfallschutz im Büro

Bei uns sind alle gegen Alltagsunfälle geschützt, indem ich z.B. vernünftige Tritte, Leitern und wirklich stabile Regale zur Verfügung stelle und dafür sensibilisiere, dass diese auch genutzt werden, wenn es "eben mal schnell" gehen muss.

Arbeitsmedizinische Vorsorge

Ich biete meinen Beschäftigten arbeitsmedizinische Vorsorge an, da stundenlange Arbeit am Bildschirm zu Überbeanspruchung der Augen und körperlichen Beschwerden führen kann.

Notfall:

Lebenswichtige Vorkehrungen treffen

Passieren kann immer mal etwas: Ich habe eine Planung für Notfälle wie einen Brand, Austritt von Gefahrstoffen oder anderen gefährlichen Ereignissen aufgestellt.

Maßnahmen für den Brandschutz

Ich habe dafür gesorgt, dass alle Beschäftigten im Umgang mit Feuerlöschern vertraut gemacht wurden, um Entstehungsbrände direkt bekämpfen zu können.

Wenn alle schnell das Haus verlassen müssen

Wir achten sehr genau darauf, dass für den Fall einer Evakuierung die gekennzeichneten Fluchtwege und Notausgänge jederzeit frei von Hindernissen sind.

Erste Hilfe in Ihrem Unternehmen

Damit im Notfall unmittelbar geholfen werden kann, haben wir ausreichend viele Beschäftigte in Erster Hilfe schulen lassen.

Psychische Einflussfaktoren:

Beurteilung der Belastungen

Ich kenne die Arbeitsbedingungen meiner Beschäftigten und habe eine Beurteilung der psychischen Belastungen meiner Beschäftigten durchgeführt.

Richtig kommunizieren

Ich spreche regelmäßig mit meinen Beschäftigten über deren Arbeitssituation. Eine offene, zeitnahe und wertschätzende Kommunikation ist mir wichtig.

Regelung für Arbeitszeiten

Ich vermeide Arbeitseinteilungen, die zu Überstunden führen, unregelmäßige Arbeitszeiten und die Notwendigkeit einer Erreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeit so gut es geht.

Handlungsspielraum ermöglichen

Ich kenne die Kompetenzen meiner Beschäftigten. Im Rahmen Ihrer Fähigkeiten gewähre ich Ihnen Handlungsspielraum und Entwicklungsmöglichkeiten.

Steuern der Arbeitsintensität

Aufgaben und Projekte werden fair und transparent verteilt, damit die gestellten Aufgaben inhaltlich und mengenmäßig zu schaffen sind.

Reinigungs- und Hygienemittel:

Umgang mit Arbeitsstoffen

Mir ist bekannt, ob wir oder z.B. unsere Reinigungsfirma Stoffe (z.B. Putzmittel) einsetzt oder nicht, die u.a. Allergien, Hautreizungen oder Atemwegsbeschwerden auslösen können.

Unbedenkliche Arbeitsstoffe

Ich sorge dafür, dass die möglichst schonendsten Stoffe (z.B. Putzmittel, Handseifen etc.) verwendet werden, damit auch z.B. keine entstehende Sensibilisierung der Haut o.ä. gefördert wird.

Unterweisung für die Beschäftigten

Für gefährliche Arbeitsstoffe habe ich genaue Vorschriften festgelegt und allen vermittelt, damit wirklich alle sicher sind.

Mobile Arbeit:

Flexibel arbeiten

Ich habe Arbeiten außerhalb des Büros klar geregelt, um erhöhte Belastungen durch mögliche Überschneidungen von Arbeit und Freizeit zu vermeiden.

Ausstattung bei Arbeit auf Reisen

Ich sorge dafür, dass alle Beschäftigten, die von unterwegs arbeiten, mit passenden Arbeitsmitteln und Infrastruktur ausgestattet sind.

Homeoffice

Während der Pandemie arbeiten meine Beschäftigten so weit es geht im Homeoffice. Ich habe dafür gesorgt, dass alle gut arbeiten können - konnte Ihnen aber keinen "richtigen" Arbeitsplatz einrichten.

Führung aus der Distanz

Arbeit auf Distanz erfordert besonderes Führungsverhalten. Ich weiß, dass es darauf ankommt, das Team zusammenzuhalten, ihm Vertrauen zu schenken und eine gute Kommunikationskultur zu etablieren.